Die Rekrutierung für die PEACH Studie ist abgeschlossen. Sie können aber mit Einschränkungen (z. B. keine finanzielle Vergütung) trotzdem noch teilnehmen.

Worum geht es und wer oder was ist PEACH?

Wir, ein interdisziplinäres Team von PsychologInnen und InformatikerInnen, untersuchen im Rahmen eines Forschungsprojektes die Persönlichkeits­entwicklung mittels eines digitalen Coaching Ansatzes. Wir haben dazu die Smartphone App PEACH entwickelt. PEACH steht für PErsönlichkeitscoACH. PEACH kann Sie 3 Monate unterstützen, sich gezielt weiterzuentwickeln, alte Denk-­ und Verhaltensweisen zu durchbrechen und neue Kompetenzen zu erlangen. Weitere Informationen zu PEACH finden Sie in den Dokumenten Studieninformation und Einverständniserklärung:

Studieninformation
PEACH-Studieninformation-180304.pdf
Adobe Acrobat Dokument 262.1 KB
Einverständniserklärung
PEACH-Einverständniserklärung-180304.pdf
Adobe Acrobat Dokument 126.6 KB

Was sind meine Vorteile?

  • Sie erhalten ein kostenloses Persönlichkeits-Coaching, welches auf Sie persönlich zugeschnitten ist
  • Sie werden bei der Erreichung Ihrer persönlichen Ziele unterstützt
  • Sie können ganz einfach und bequem via Smartphone teilnehmen
  • Sie erhalten ein individuelles Feedback über Ihre Fortschritte und Veränderungen
  • Sie können durch Ihre vollständige Teilnahme Gutscheine im Wert von CHF 100.-, 200.- und 300.- gewinnen
    Die Teilnahme an der Verlosung ist leider nicht mehr möglich.

Wann geht es los?

Anfang 2018 können Sie an der Studie teilnehmen. Wenn Sie Interesse haben, dann tragen Sie bitte hier Ihre eMail Adresse ein. Wir informieren Sie dann über den Start der Studie.

Gibt es Teilnahmebedingungen?

  • Sie haben Interesse an Ihrer Persönlichkeit zu arbeiten
  • Sie sind 18 Jahre alt oder älter
  • Sie sind nicht in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung
  • Sie besitzen ein Smartphone mit mobilem Internetzugang
  • Sie verfügen über gute Deutsch-Kenntnisse

Wer hat PEACH entwickelt?

Wir sind ein interdisziplinäres Team an der Schnittstelle zwischen Psychologie und Technologie. Wir arbeiten an der Universität Zürich, der ETH Zürich sowie der Universität St.Gallen und am Dartmouth College. Haben Sie weitere Fragen zu unserer Studie, freuen wir uns über Ihre eMail an: fragen@personalitycoach.ch


MSc Mirjam Stieger

Psychologie
Universität Zürich

MSc Dominik Rüegger

Informatik
ETH Zürich

MSc Marcia Katharina Nißen

Wirtschaftsingenieurwesen
ETH Zürich



MSc Marcel Lauber

Psychologie
Universität Zürich

BSc Nadia Wohlwend

Psychologie
Universität Zürich

MSc Florian Künzler

Technologiemanagement
ETH Zürich


MSc Varun Mishra

Informatik
Dartmouth College

Dr. Tobias Kowatsch

Medien- und Wirtschaftsinformatik
Universität St.Gallen


Prof. David F. Kotz, PhD

Informatik
Dartmouth College

Prof. Dr. Mike Martin

Psychologie
Universität Zürich

Prof. Dr. Christoph Flückiger

Psychologie
Universität Zürich


Prof. Dr. Florian von Wangenheim

Technologiemarketing
ETH Zürich

Prof. Dr. Elgar Fleisch

Technologiemanagement
Universität St.Gallen & ETH Zürich

Prof. Dr. Mathias Allemand

Psychologie & Projektleitung Universität Zürich


Möchten Sie an unserer Studie teilnehmen?

Die Rekrutierung für die PEACH Studie ist abgeschlossen.
Sie können die PEACH App trotzdem gratis verwenden. Allerdings müssen Sie folgendes beachten:

- Sie haben keinen Anspruch auf finanzielle Entschädigung für Ihren Aufwand.
  Dies schliesst insbesondere aus:
    - Die Aufwandsentschädigung von 25 CHF
    - Die Teilnahme an der Verlosung


- Es gibt keine Garantie für die kurz- und langfristige Verfügbarkeit von:
  PEACH App, Coaching Programm, Feedback-Elementen, inhaltlicher und technischer Unterstützung sowie weiteren Leistungen.


- Ihre Daten können trotzdem für Forschungszwecke verwendet werden (wie in den Studiendokumenten beschrieben).

Sie können über folgende Links die App herunterladen oder suchen Sie nach "PEACH Persönlichkeitscoach" in Apple's App Store oder in Google's Play Store: 

Jetzt bei Google Play


© 2017. Alle Rechte vorbehalten. Universität Zürich, Center for Digital Health Interventions der ETH Zürich und Universität St.Gallen (www.c4dhi.org) sowie Dartmouth College.
Das Projekt wird kofinanziert durch den SNF: http://p3.snf.ch/Project-162724.